Überschrift

_________________21.03.2015_________________

0:5 - Herbe Heimniederlage der Zweiten!

Bei widrigem Wind gab es gegen den Gast aus Eiderstedt von Anfang an nicht viel zu bestellen.

In der durchweg stark zerfahrenen Partie hatte die Block-Elf die große Möglichkeit in der 19. Minute ins Spiel zu finden, doch leider vergab Erk Wenzlawski mit einem Flachstoß neben das Tor eine Hundertprozentige!

Dies sollte sich bereits 2 Minuten später umgehend rächen, als ein SG-Spieler zur 0:1 Führung traf.

Mit dem 0:2 (31.) und dem 0:3 (41.) noch vor der Pause, war die Partie gelaufen.

Auch wenn jetzt mit dem Wind im Rücken die Spielanteile verteilt waren, erhöhte der Gast auf 0:4 (55.).

Kurz darauf bot sich unserer Mannschaft der Anschluss, nachdem Torben Wagner einem Gegenspieler den Ball am Strafraum abgeluchst hatte, abzog, den Ball jedoch an Torwart und Gehäuse vorbeibugsierte.

Ganz symptomatisch fiel 2 Minuten vor dem Ende noch das 0:5, sodass einem Torwart Tobias Iwersen (Foto) nur leid tun konnte - bei allen Gegentreffern war er absolut machtlos!

 

_________________15.03.2015_________________

2:1 Auswärtssieg unserer Zweiten in Drelsdorf!

Erzielte den Siegtreffer: Jonas Partenheimer

Unsere Mannschaft fing gut an und ging folgerichtig bereits in der 10. Minute durch Marc Pagel in Führung. Vorausgegangen war ein Pfostentreffer von Dennis Tuschke. Das Team gab weiter Gas und erhöhte bereits eine Viertelstunde später auf 2:0! Wieder war Dennis beteiligt, denn er legte für Tom-Jonas Partenheimer auf.

Doch bereits in der 30. Minute kam der Gastgeber durch einen Handelfmeter, verursacht von Olaf Heinsen, zum Anschlusstreffer.

Die Spielordnung ging verloren, auch da die Drelsdorfer jetzt härter zu Werke gingen.

Dadurch wurde es auch für den Unparteiischen nicht einfacher, der nach 36 Minuten auch nicht den fälligen Strafstoß nach Foul an Dennis gab, sondern ihm stattdessen die Gelbe Karte zeigte.

Obwohl wir die Mehrzahl an weiteren guten Chancen hatten, die der gute Torwart aber meist zunichte machte, wären die Drelsdorfer doch noch fast zum Ausgleich gekommen: Durch einen eigenen Fehler begünstigt, kam die Heimelf nach gut einer Stunde zu einer Riesenchance, die aber Tobias Iwersen in absoluter Klassemanier vereitelte!

Das Ergebnis hielt bis zum Spielende und so konnten unsere Männer verletzungsfrei, Coach Thomas Block ohne Stimme, die Heimreise mit 3 wichtigen Punkten im Gepäck antreten!

_________________07.03.2015_________________

II. Herren verliert 3:4 gegen Bredstedt II!

Trotz einer guten spielerischen und kämpferischen Leistung ging das 1. Spiel nach der Winterpause gegen einen konterstarken Gegner verloren.

So fiel auch, trotz eines bis dato Übergewichtes der Mannschaft des neuen Coach Thomas Block, das 0:1 nach 20 Minuten.

Die beste Möglichkeit in Form einer Doppelchance zum Ausgleich nach einer halben Stunde konnten Neuzugang Dennis Tuschke und Andreas Schumann leider nicht nutzen. Doch in der 36. war es soweit: Nach stark ausgeführtem Freistoß von linker Seite durch Niklas Kjer setzte Andy (kl. Foto) einen blitzsauberen Kopfball ins linke obere Toreck!

Doch musste unsere Elf noch 5 Minuten vor der Pause den erneuten Rückstand hinnehmen.

Auch im zweiten Durchgang gingen beide Teams engagiert zu Werke, wobei die größeren Spielanteile beim TSV lagen, der Gast jedoch weiterhin mit gutem Umschaltspiel zu gefallen wusste.

Als dieser in der 71. erneut durch einen Konter mit 3:1 in Front lag, drohte die Partie gelaufen. Doch innerhalb von wenigen Minuten schien sich die Begegnung, auch durch die Einwechslung von Tom-Jonas Partenheimer, noch zu drehen. Zunächst schaffte er nach einem Dribbling den Anschlusstreffer und nachdem Linus Niebel gefoult wurde, trat er sicher den fälligen Strafstoß zum umjubelten 3:3 Ausgleich!

In der 80. Minute verwandelte der Gast einen Freistoß aus 20 Metern direkt und unhaltbar für Keeper Tobias Iwersen, sodass die Hoffnungen auf einen Punktgewinn wieder schwanden.

Die letzten Minuten wehrten sich alle Spieler gegen die drohende Niederlage leider vergebens - ärgerlich war dabei auch, dass der ansonsten gut leitende Referee etwas zu früh abpfiff!

Fazit: Wenn auch etwas unnötig verloren wurde, gab es viele gute Ansätze, die in die nächsten Partien mitgenommen werden sollten!