Niederlage im letzten Spiel bei Frisia Lindholm

Das letzte Spiel der Saison wurde zwar doch noch verloren, geriet jedoch aufgrund des Anlasses etwas zur Nebensache.

Vor der Partie wurde die Mannschaft vom Staffelleiter Sven Hansen für die Meisterschaft geehrt und Kapitän Torben Bartsch erhielt stellvertretend die heiß ersehnte Auszeichnung.

Zu Beginn des Spieles hatte die stark veränderte Mannschaft von Kai Nielsen zahlreiche Chancen, um in Führung zu gehen. So vergab Mike Nielsen mit einem sehenswerten Lupfer über den Torwart, da der Ball vom Querbalken zurückprallte. Allein Niels Petersen hatte danach vier, zum Teil hochkarätige Chancen. So ging es nahezu pausenlos bis zur Halbzeit weiter. Bis hierhin hatte der gegnerische Torhüter mit glänzendem Stellungsspiel und etlichen Glanztaten die Partie offen gehalten.

Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Match, da die Heimelf stärker und unsere Mannen etwas schwächer wurden.

Nachdem nun die Frisianer zwei Hundertrozentige liegen ließen, konnte sie nach schnellem Angriff doch den Treffer des Tages erzielen.

Einzig der eingewechselte Betreuer Erk Wenzlawski (Bild li., S. Pfeil!) nagelte aus schwierigster Position von außen auf das lange Toreck, sodass es hätte der Ausgleich sein müssen. Doch abermals reagierte der Gästekeeper fantastisch und kratzte den Ball förmlich von der Linie.

 

So geht es jetzt für die Aufstiegshelden in die Sommerpause, um sich für die Vorbereitung der neuen Saison in der höheren Spielklasse zu regenerieren.

Wir wünschen euch großmöglichsten Spaß und Erfolg für die Kreisliga.

Wieder gewonnen: 4:0 beim Rödemisser SV

Mit einer netten Bustour verbunden, ging es zur Auswärtspartie nach Rödemis.

Die zahlreich mitgereisten Zuschauer sahen ein ordentliches, wenn auch nicht hochklassiges Spiel.

In der 10. Minute erzielte einmal mehr Nahne Petersen die Führung, die auch bis zum Pausenpfiff Bestand hatte.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff fiel nach einer Ecke von Kevin Boysen das 2:0. Ob Niels Petersen noch mit dem Kopf am Ball war, konnte bis jetzt noch nicht abschließend geklärt werden, da die betroffenen Akteure sich vermutlich immer noch darum streiten, wem der Treffer anzurechnen ist. Die weiteren Tore steuerten Mike Nielsen (52.) und Andre Nicolaisen (60.) zum 4:0 Endstand bei.

Nach der Rückfahrt wurde am Vereinsheim gegrillt, bevor sich alle gemeinsam das Championsleague-Finale ansahen.

Auf dem Foto (weitere in der Galerie) ist Nico zu sehen, der dem Mannschaftskapitän noch ein schönes Schild überreichte. Zuvor zeigte Momme noch einen echten Kultfilm der singenden Meisterschaftsmannschaft von 1990/91.

Somit gab es einen rundum gelungenen Abend.

Eine Fortsetzung finden die Feierlichkeiten am nächsten Freitag um 18:45h vor dem letzten Punktspiel in Lindholm. Dann wird das Team vom Staffelleiter offiziell geehrt und ausgezeichnet.

Die Meisterschaft ist perfekt!!!

Das I-Tüpfelchen einer großartigen Saison setzte die Mannschaft von Trainer Kai Nielsen am Mittwoch aufgrund eines 7:0 Sieges gegen die SG Langenhorn-Enge II mit dem Gewinn der Meisterschaft. Der Aufstieg war bereits vorher eingetütet, sodass das Team befreit aufspielen konnte und das Spiel etwas zur Nebensache geriet.

Auf dem Bild sind die meisten Spieler zu sehen, die den Erfolg über eine tolle Saison hinweg möglich machten.

Die junge Truppe, die vom Trainer und den Betreuern Nico Carstensen und Erk Wenzlawski hervorragend eingestellt und begleitet wurde, kann hoffentlich ihr Potenzial in der nächsten Spielzeit abrufen, sich zudem mit einer Weiterentwicklung ihren neuen Zielen erfolgreich stellen.

Seid stolz auf eure Leistung-alle Verantwortlichen sind sehr zufrieden-und genießt die letzten Partien bis zur verdienten Sommerpause!

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

7:0 beim TSV Hattstedt II - noch ein Punkt bis zur Meisterschaft!

Ein weiteren Schritt zur Meisterschaft brachte ein deutlicher 7:0 Auswärtssieg beim TSV Hattstedt II.

Während sich die Heimmannschaft in der ersten Hälfte (Halbzeit: 0:1) noch recht stark zur Wehr setzte, wurden zwar noch lang nicht alle Chancen zum deutlichen Erfolg genutzt, aber doch einige. So ist es schön, dass sich 5 Spieler die Tore aufteilten. Erwähnenswert ist dabei, dass Mike (Foto) sich, obwohl er seit Wochen angeschlagen ist, gleich zweimal als Torschütze auszeichnen konnte.

Jetzt fehlt lediglich ein Punkt aus den letzten drei Spielen, um die Meisterschaft perfekt zu machen. So würde schon ein Unentschieden am Mittwoch im letzten Heimspiel gegen die SG Langenhorn/Enge genügen oder ein Ausrutscher des TSV Goldebek bei Frisia III, damit schon vor dem Saisonende gefeiert werden könnte.

 

 

1:0 Andre Nicolaisen

2:0 Nahne Petersen

3:0 Gerwin Glaewe

4:0 Torben Bartsch (Elfer)

5:0 Gerwin Glaewe

6:0 Mike Nielsen

7:0 Mike Nielsen

JAAAAAA! Die I. Herren sind aufgestiegen!!!

Es ist geschafft! Der TSV Viöl hat uns den Gefallen getan beim SV Rödemis II nur 1:1 zu spielen. Dadurch ist der direkte Aufstieg unserer Mannschaft vor ihren letzten 4 (!) Begegnungen nicht mehr zu nehmen.

Dies ist das Ergebnis einer bis hierhin hervorragender Saison, also der Verdienst von Trainer Kai Nielsen und der gesamten Mannschaft im Jubiläumsjahr.

Jetzt kann man beruhigt in die Endphase gehen und das nächste Ziel, die Meisterschaft der Kreisklasse A, anzustreben.

Das kommende Spiel am Pfingstmontag um 12:00 h in Hattstedt könnte ein weiterer Schritt auf dem Weg dorthin sein.

Schon 2 Tage später steigt das letzte Heimspiel um 19:00h gegen Enge-Langenhorn II, zu dem die Mannschaft auf zahlreiche Zuschauer hofft, die nach dieser Partie gemeinsam mit ihnen feiert.

Am Samstag, den 25.05. fährt um 11:30h ein Bus vom Vereinsheim nach Rödemis, wo noch eine Mitfahrgelegenheit besteht und auch Zuschauer erwünscht sind. Für die Fans: Also einfach hin und mitfahren!

Jeder, der zu dieser tollen Saison beigetragen hat, sei hiermit im Vorwege der Dank von der gesamten Sparte Fussball samt Verantwortlichen sicher-HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Nach Sieg gegen Hattstedt II in der Rückserie weiterhin ungeschlagen

In einem sommerlichen Spiel kam es insgesamt zu einem hochverdienten 5:0 Sieg.

Allerdings wurden dabei noch zahllose Chancen unserer Mannschaft vergeben oder vom Gästekeeper vereitelt.

So dauerte es bis zur 36. Spielminute, bis die Mannen von Trainer Kai Nielsen in Führung gingen. Nach tollem Pass von Olaf Heinsen von der linken Seite netzte Roland Thomsen (Foto) ganz cool ein. Zuvor wurden bereits acht Chancen vergeben. In der letzten Minute vor der Halbzeit war es dann Andre Nicolaisen, der wiederum nach Zuspiel von Olaf, zur sicheren Halbzeitführung einschieben konnte.

Im zweiten Durchgang war es dann dem Kapitän Torben Bartsch überlassen, einen Elfmeter sicher zum 3:0 zu verwandeln (68.). Zuvor wurde Andre nach toller Aktion gefoult. Zwölf Minuten später nutzte Andre einen zurückgelegten Ball von der Grundlinie, den er aus 15 Metern sicher im linken unteren Toreck unterbrachte. In der 88. Minute setzte der eingewechselte Mike Nielsen mit seinem Tor den Schlusspunkt der Partie, die der Referee Erk Storjohann souverän leitete und immer im Griff hatte.

RP

Ganz wichtiger 2:1 Sieg in Viöl

 

In der ersten Halbzeit war es ein kämpferisches Spiel mit Chancen für beide Seiten, wobei der TSV Viöl etwas stärker wirkte. Einzig Nahne Petersen hatte 2 gute Gelegenheiten für unser gut eingestelltes Team.

Gleich nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit der Schock für unsere Mannen, als Viöl nach einem groben Abwehrschnitzer unserer Defensive zur 1:0 Führung traf. In der 66. Minute fast der Ausgleich, als Mike Nielsen an dem gut disponierten Keeper des Gastgebers scheiterte. In der 71. Minute wurde unserem Team ein Freistoß (Rückpassregel) zugesprochen, den Torben Bartsch unter Mithilfe eines gegnerischen Spielers zum Ausgleich ins Tornetz hämmerte. Zwei Minuten später fast die Führung für die Mannschaft um Trainer Kai Nielsen, als Andre Nicolaisen den Ball in Richtung Torwinkel zirkelte; aber einmal mehr war der gegnerische Torwart zur Stelle. Im weiteren Verlauf dieser Spielsituation kam der Ball zu Gerwin Glaewe (Foto), der mit einem satten Linksschuss für die Führung unseres Teams und den gleichzeitigen Endstand dieser Partie sorgte.

Eine klasse Vorstellung des TSV Süderlügum u.U. und ein großer Schritt in Richtung Aufstieg zur Kreisliga NF. 

MJ



Erneut deutlicher Auswärtssieg

Von der ersten Minute an zeigte unsere 1. Mannschaft im schönen Stadion in Breklum eine konzentrierte Leistung und ging folgerichtig nach einem Doppelschlag von Niels Petersen und Nahne Petersen (9.- und 10. Minute) mit 2:0 in Führung. Danach versuchte die gastgebende Germania, etwas mehr Struktur in ihr Spiel zu bekommen, scheiterte aber immer wieder an der kompakt stehenden Süderlügum-Abwehr um Kapitän Torben Bartsch. Als dann noch mit dem Pausenpfiff des guten Referees Rahn aus Langenhorn das 3:0 durch Max Heldt fiel, war die Partie gelaufen.

Auch in den zweiten 45 Minuten war das Team um Trainer Kai Nielsen hellwach, auf faire Art aggressiv und ständig überlegen. Nach weiteren guten Chancen dauerte es allerdings bis zur 86. Minute, ehe Christian Block seine gute Gesamtleistung (Foto) mit dem Treffer zum 4:0 Endergebnis krönte.

Eine mehr als zufriedene Fangruppe machte sich nach dem Abpfiff auf die „weite“ Heimreise nach Süderlügum.

MJ

4:1! Sieg beim Bredstedter TSV II

Die erste halbe Stunde ab Spielbeginn plätscherte vor sich hin, wobei der Gastgeber die größeren Spielanteile hatte. Das spielerische Niveau war sehr überschaubar, sodass unsere Mannschaft zu keiner Torgelegenheit kam. Allerdings lag es vorwiegend an der Defensive, die es, mit dem heute schwächeren Torben Bartsch, nicht schaffte, den Ball geordnet nach vorn zu spielen.

Dies änderte sich jedoch schlagartig dadurch, dass der läuferisch und spielerisch überragende Nahne Petersen sich insgesamt 4 Chancen erarbeitet und erspielte, allesamt jedoch leider vergab. Eine weitere sehr gute Aktion vor der Pause hatte Olaf Heinsen, der nach einer tollen Einzelaktion den Ball aus 18 Metern ganz knapp neben das Gehäuse setzte.

Doch nach der torlosen ersten Halbzeit nahm die Partie immer mehr an Fahrt auf. Mit großem Tempo ging es fast nur noch in Richtung gegnerisches Gehäuse. So dauerte es nur noch bis zur 55. Minute, dass Mike Nielsen nach perfekter Hereingabe von Kevin Boysen den Führungstreffer markierte.

Der Begann war gebrochen und so konnte nach ähnlichem Muster und erneuter Vorarbeitet von Kevin, Olaf Heinsen sehenswert zum 2:0 vollenden. Mit diesem Treffer krönte auch er eine sehr gute Leistung.

Unnötigerweise fiel nach einem Fehlpass schon kurz nach dem Doppelschlag der Anschlusstreffer.

Dies stellte sich im Nachhinein nur als Ergebniskosmitik dar, da unsere Mannschaft jetzt gefestigt wirkte und konzentriert weiter nach vorn spielte.

So dauerte es nicht lang, bis Nahne auf der Aussenbahn blitzschnell reagierte und den Ball perfekt auf den in der Mitte mitlaufenden Niels Petersen brachte, sodass dieser ihn mit dem Kopf über den Torwart ins Netz verlängern konnte.

So gab es noch einige weitere ansehnliche Offensivakzente, von denen der eingewechselte Andre Nicolaisen noch eine zum 4:1 Endstand nutzte.

RP

Nahne Petersen u. Olaf Heinsen-die überragenden Akteure des Spiels

1:0 gegen Frisia Risum-Lindholm III

Nach zwei Unentschieden konnte der erste Dreier nach der Winterpause eingefahren werden. Zu Beginn der Partie lagen die Spielanteile eher bei unserer Mannschaft, sodass sie auch folgerichtig durch einen Kopfballtreffer von Niels Petersen (25.) in Führung ging. Doch im Anschluss verflachte die Partie zusehends. Nach der Pause gab es für keines beider Teams nennenswerte Großchancen, womit ein glücklicher Arbeitssieg gelang. Auch dem Gegner fehlten die Ideen, um die vom besten Spieler Torben Bartsch sicher und souverän organisierten Defensive ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

0:0 im Spitzenspiel gegen Goldebek

Im Spitzenspiel gegen den TSV Goldebek reichte es, trotz zahlreicher Torchancen, nur zum torlosen Unentschieden. Gegen einen Gegner, der sich von Beginn weit in die eigene Hälfte zurückzog, hatten wir bei überwiegendem Ballbesitz nicht das nötige Glück im Abschluss. So scheiterten beispielsweise Gerwin Glaewe (10.) aus aussichtsreicher Position am gegnerischen Torhüter, Roland Thomsen mit gutem Flachschuss knapp am Gehäuse vorbei (64.), Mike Nielsen (72.) und Nahne Petersen (87.) jeweils an der Querlatte. Nahezu beschäftigungslos war unser Torwart Tobias Iwersen (kl. Foto), der sich auf seine defensiven Vorderleute wie Torben Bartsch und Christian Block jederzeit verlassen konnte. Die beiden waren es auch, die das Spiel permanent von hinten antrieben und die Offensivkräfte vielfach unterstützten. So hoffen wir im nächsten Spiel am 23.03. gegen die SG Langenhorn/Enge II auf den ersten Sieg in diesem Jahr. Im Abendspiel am Freitag gewann die II. Herren, trotz Rückstand, gegen die SG Langenhorn/Enge IV mit 2:1 (1:1). Durch Tore von Jonas Partenheimer und Torben Harck konnte so noch ein wichtiger Dreier eingefahren werden! RP

Mehrere Dämpfer zum Rückrundenauftakt

Der Start in die Rückrunde ist unseren Mannschaften größtenteils nicht gelungen.

Zunächst unterlag unsere II. Herren auswärts den starken Insulanern von Team Sylt II mit 0:6.

Die B-Junioren gingen gegen die IF Tonning zwar mit 1:0 in Front, mussten nach einem Doppelpack sich insgesamt mit 1:5 geschlagen geben.

Die 1. Mannschaft erreichte, trotz größerer Spielanteile und Chancen ein 1:1 bei Frisia II.

Zur Halbzeit lag der Gastgeber unerwartet in Führung. Nach dem Seitenwechsel erzielte Max Heldt in der 68. Spielminute  mit einem Flachschuss aus einem Getümmel heraus den Ausgleich.

RP



3:0 gegen den TSV Stedesand

Trotz fehlender Stammkräfte (Nahne u. Niels Petersen, G. Glaewe) und Spieler (M. Nielsen, Hauge Gasa), die nach dem Aufwärmen Trainer Kai Nielsen signalisierten nicht spielen zu können, zeigte sich unsere Elf von der Niederlage gegen den TSV Viöl zunächst gut erholt. Zum einen sprangen Spieler in die Bresche, die zuletzt nicht immer erste Wahl waren, zum anderen stand auch Routinier Jan Schönlein (Foto) nach längerer Abstinenz zur Verfügung, der nicht nur ein Tor erzielte, sondern auch bester Spieler der Partie war.

Im ersten Durchgang hatten die Hausherren die Partie durchweg im Griff. In dem recht einseitigen Spiel hatten wir zwangsläufig auch die meisten Chancen. So vergab Andre Nicolaisen in der 5. Minute eine gute Chance, nachdem er von unserem Keeper Tobi Iwersen einen langen Ball direkt in den Lauf bekam und auf den Gästetorwart allein zulief. Dieser konnte den Schuss jedoch gut parieren. In der 13. Minute kam der bereits erwähnte Auftritt von Jan, der aus dem Gewühl heraus sehr überlegt zur Führung traf. Bereits 3 Minuten später konnte Max Heldt eine Doppelchance aus kurzer Distanz nutzen und erhöhen.

Souverän ging es mit dieser Führung in die Halbzeit.

Nach dem Pausentee erarbeitete sich der TSV Stedesand mehr Spielanteile ohne wirklich gefährlich zu werden. So hatten sie lediglich in der 75. Spielminute mit einem Aluminiumtreffer eine größere Gelegenheit ausgelassen.

Nachdem 82. Minuten gespielt waren, wurde Andre an der Strafraumgrenze gefoult. Die Entscheidung war sehr eng und so hatte der Gästespieler, der das Vergehen als letzter Mann verübte, Glück keinen Strafstoß und lediglich eine gelbe Karte gegen sich bekommen zu haben. Den Freistoß aus halblinker Position verwandelte der gefoulte Spieler selbst, mit einem schönen Direktschuss über die Mauer zum 3:0 Endstand.

Am nächsten Samstag steht beim Rödemisser SV nun das letzte Spiel des Jahres an, zu dem wir mit dem Bus fahren wollen. Da noch einige Plätze frei sind, könnt ihr euch bei Rüdiger (siehe unten) anmelden!

TSV Viöl beendet im Spitzenspiel unsere großartige Serie!

Nun ist es doch passiert:Zum ersten Mal in der laufenden Saison verliert die erste Herrenmannschaft ausgerechnet im Spitzenspiel gegen den TSV Viöl!

Nach 5 Minuten hatte Andre Nicolaisen die erste Chance mit einem Kopfball, der von einem Feldspieler auf der Linie geklärt wurde. Die Partie plätscherte danach vor sich hin, auch wenn die höheren Spielanteile bei unserer Mannschaft lagen. In der 17. Minute erzielte der Gast mit einem Elfmeter die Führung. Vorausgegangen war ein Foul von Sören Jensen. Davor hatte allerdings Götz Linke einen Fehlpass gespielt, sodass in der Summe einige Fehler zum Gegentor führten. Weitere Chancen in Durchgang eins hatten Torben Hansen mit einem Fernschuss und abermals Andre nachdem er  dicht dem Tor nur knapp den Ball nach einem Freistoss verpasste. Auszeichnen durfte sich direkt vor der Pause noch Tobias Iwersen als er den Ball des allein auf ihn zukommenden Stürmers abwehren konnte.

In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie zusehends. In der 57. Spielminute fiel ganz unspektakulär das 0:2 für den Aufsteiger. Es gab keine weiteren Höhepunkte!!!

Da machten es am Freitag die II. Herren wesentlich besser: In einer sehr einseitigen Partie schlugen sie Langenhorn/Enge III mit 9:1. Dabei trugen sich folgende Spieler als Torschützen ein: Janne Kühn(4), Andreas Nissen(3), Jonas Partenheimer und Niklas Kjer.

Bereits am Donnerstag gewannen die B-Junioren ihr Heimspiel gegen Wiedingharde mit 5:2 und zeigten eine gute Mannschaftsleistung. Sie mussten schwere Rückschläge einstecken, da Andreas, Melf und Arne verletzt den Platz verlassen mussten. Wir wünschen gute Besserung!

Die Serie hält!!! 1:0 Sieg gegen SV Schobüll

Mit einem schwer erkämpften Arbeitssieg gegen den SV Schöbüll im heimischen Stadion gelang unserer I. Herren die unglaublich tolle Serie von 10 Siegen in Folge!

Bereits nach 6 Spielminuten musste Christian Block verletzt den Platz verlassen.

Das goldene Tor gelang Kapitän Torben Bartsch mit einem verwandelten Elfmeter in der 40. Minute. Zuvor wurde Andre Nicolaisen vom Torwart gefoult und der gute Schiedsrichter Michael Harner entschied folgerichtig auf Strafstoß. Bis dahin gab es zwar einige Chancen von Mike Nielsen und Nahne Petersen, dennoch war das Niveau sehr übersichtlich.

Kurz nach dem Seitenwechsel setzte Max Heldt einen guten Kopfball, Gerwin Glaewe hatte einige gute Aktionen und in der 80. Minute wird ein sehr guter Torschuss des eingewechselten Jonas Partenheimer vom Gästekeeper pariert.

Aufgrund der höheren Spielanteile war das Ergebnis verdient und schafft eine hervorragende Ausgangsposition für das Restprogramm der Hinrunde.

Ein erfreuliches Highlight ist, dass Hauke Gasa (Foto) bereits sein zweites Spiel nach längerer, krankheitsbedingter Pause bestreiten konnte. Dadurch gewinnt die Defensive zusätzlich an Stabilität und hilft uns hoffentlich auch in den nächsten Partien.

Jungs, macht weiter so und lasst die Serie noch möglichst lange andauern!

RP

Die Serie hält weiter an!

Auch das Auswärtsspiel beim TSV Rantrum III konnte gewonnen werden. Dabei sah es nach dem Führungstreffer für den Gastgeber zunächst nicht gut für den Tabellenführer aus. Obwohl Nahne Petersen noch vor dem Seitenwechsel ausgleichen konnte, war es im ersten Durchgang ein schlechtes Spiel unserer Mannschaft. Möglicherweise wurde der Gegner, auch aufgrund der Tabellenstandes, unterschätzt. In der zweiten Hälfte konnten die Vorgaben des Trainers immer mehr umgesetzt und folglich auch noch einige Treffer, durch ausnahmslos unterschiedliche Torschützen erzielt werden. Nachdem der immer unermüdliche rackernde Mike Nielsen zur Führung traf, erhöhte Christian Block, nach einem Traumpass von Nahne, zum 3:1. Die folgenden Tore zum 6:1 Endstand erzielten Gerwin Glaewe, Andre Nicolaisen und Kim Andresen.

Kevin Boysen (Foto) steuerte zwar keinen Treffer hinzu, war aufgrund einiger Vorlagen und vieler guter Aktionen jedoch der beste Spieler auf dem Platz.

RP

Gerwin Glaewe erzielt Tor des Tages

Ein hart umkämpftes Auswärtsspiel konnte unsere I. Herren bei der SG Langenhorn/Enge II mit 1:0 für sich entscheiden. Es war zwar kein spielerischer Leckerbissen, aufgrund der Chancen und Spielanteile jedoch ein verdienter Sieg. Nachdem einige Torchancen durch Max Heldt (13., 40), Mike Nielsen (17.) und Gerwin Glaewe (27.) ausgelassen wurden, ging es torlos in die Halbzeit.

Nachdem Torben Bartsch mit einem Freistoß (55.) am gegnerischen Torhüter scheiterte, erzielte Gerwin in der 63. Minute den Treffer des Tages. In der 80. Minute scheiterte Christian Block (Foto) mit einem fulminanten Weitschuss leider am Pfosten. Aufgrund seiner sehr engagierten Leistung hätte er den Treffer besonders verdient gehabt.

Erwähnenswert ist die insgesamt sehr gute Leistung des Referees.

RP



Mit unerwartet hohem 6:0 gegen den BTSV die weiße Weste behalten!!!

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde der Bredstedter TSV II mit 6:0 (Halbzeit 2:0) bezwungen. Nachdem Niels Petersen mit einem Kopfball (15., Ecke K. Boysen) den Führungstreffer erzielte, konnte Mike Nielsen (40., Vorarbeit G. Glaewe) noch vor dem Pausentee auf 2:0 erhöhen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde durch Kevin Boysen (47.) und Andre Nicolaisen (48. u. 55., Foto) das Spiel bereits entschieden. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit setzte Roland Thomsen (89., Vorarbeit D. Böhmer) mit dem Treffer zum 6:0 der Begegnung die Krone auf. Nach bisher optimaler Punktausbeute kann am Samstag mit dem Nachholspiel in Enge die nächste Hürde mit Selbstbewusstsein, ohne die SG zu unterschätzen, angegangen werden.

RP

Erfolgreiches Wochenende mit Sieg im Spitzenspiel

 

Unsere 1. Herren gewann das Spitzenspiel mit 4:3 gegen Germania Breklum. In einem sehr engen Spiel wurde nach einem Halbzeitstand von 1:1 zwar knapp, aber dennoch verdient gewonnen. Nahne Petersen (2, Foto), Gerwin Glaewe und schlussendlich Mike Nielsen erzielten die Tore. Pech hatte Nahne mit einem Lattentreffer, hingegen hatte die Mannschaft Glück bei einem vermeintlich elfmeterreifen Foul gegen die Gäste.

Die Mannen von Trainer Kai Nielsen können sich mit dem Platz an der Tabellenspitze auch über das nächste Wochenende hinweg freuen, wenn sie an dem spielfreien Tag ihren ehemaligen Mitspieler Matthies Tetens zum Oktoberfest in München besuchen werden.

Die 2. Mannschaft konnte ihr Auswärtsspiel souverän beim TSV Goldebek mit 4:0 gewinnen. Torschützen waren Janne Kühn (2), Jonas Partenheimer und Andy Nissen.

Die E-Junioren verloren ihr Heimspiel gegen das starke Team Sylt zwar mit 2:11, hielten jedoch tapfer mit kämpferischen Mitteln dagegen.

Die D-Junioren spielten gegen die spielstarken Frisianer aus Lindholm 4:4 (Torschützen:L. Jessen, Eigentor, N. Petersen u. D. Geertz).

Die F-Junioren von Peter Deter konnten in ihrer bärenstarken Staffel auf Amrum ihre ersten Tore erzielen und die G-Junioren schnitten bei ihrem Turnier in Enge gewohnt gut ab.

Gratulation an alle Teams für die guten Leistungen.

4:1 Sieg gegen den TSV Klixbüll

Die I. Herren konnte mit einem 4:1 Sieg über den TSV Klixbüll das Lokalderby für sich entscheiden und festigte damit zunächst die Tabellenführung in der Kreisklasse A. Dabei sah es zunächst nicht nach dem letztendlich klaren Ergebnis aus, da die Gästemannschaft im ersten Durchgang in Führung ging. Erst gegen Ende der 1. Halbzeit konnten Niels Petersen und Andre Nicolaisen die Partie drehen. Nach der Pause erhöhten Kapitän Torben Bartsch (Foto) durch einen Elfmeter und abermals Niels Petersen zum Endstand.

Den von unserem Altliga-Mitspieler Torsten Bremer trainierten Gästen, die mit einer stark dezimierten Mannschaft antreten mussten, wünschen wir für den weiteren Saisonverlauf alles Gute!

Fairness eines Spielers des TSV Goldebek

Beim Spiel in Joldelund erwies sich die Heimmannschaft als ungewöhnlich fairer "Gegner". Beim Stand von 1:0 für unsere Mannen wurde dem TSV Goldebek ein Handelfmeter, durch den insgesamt gut leitenden Schiedsrichter, zugesprochen. Nach Hinweis eines gegnerischen Spielers auf ein eigenes Handspiel wurde der Strafstoß vom Referee wieder zurückgenommen. Dieses außergewöhnlich faire Verhalten sollte Schule machen und verdient zudem höchste Anerkennung auf dem Spielfeld!

Das Spiel wurde durch schöne Tore (Halbzeitstand 1:0) von Niels Petersen (Foto), Mike Nielsen u. Nahne Petersen entschieden. Der Gegentreffer zum 3:1 fiel kurz vor Spielende.

 

09.09.2012